tipp-der-woche
insider-tourentips

Der Jaufenpass in Südtirol in Italien

Der Jaufenpass in Italien ist der nördlichste inner-italienische Alpenpass und liegt somit im Herzen Südtirols. Nicht nur unter Motorradfahrern ist der Jaufenpass ein beliebtes Ausflugsziel das lohnt. Die atemberaubende Aussicht auf dem Pass "verzückt" zahlreiche Südtirol-Urlauber Jahr für Jahr.
Entdecken Sie den Jaufenpass für sich!

 

pass-motorradDie 31 km lange, landschaftlich abwechslungsreiche Scheitelstrecke über den Jaufenpass verbindet das Passeiertal mit dem Eisacktal. Sie ist die kürzeste Verbindung zwischen den südtiroler Touristenhochburgen Meran (325 m) und Sterzing (948 m). Im Norden ragen die mächtigen Ötztaler Alpen empor, im Süden die ebenso weitläufigen Sarntaler Alpen. Umgeben wird der Jaufenpass von den Bergen Jaufenspitz (2483 m) und Saxner (2359 m) sowie von dem breiten Ratschingstal. Die Überquerung bietet weiterhin schöne Ausblicke auf die hohe Wilde (3480 m) mit ihren Gletschern im Süden und die Tuxer Alpen im Norden.

 

Der Jaufen zählt laut "tour" zu den Top Ten der Alpenpässe. Dem kann man sich nur anschließen, denn dank herrlicher Landschaft, angenehmen Steigungswerten und abwechslungsreicher Srassenführung gehört dieser Pass zu denen, die man genießen kann!